Weltweit einzigartige Attraktion im Naturmuseum

Im Augsburger Naturmuseum gibt es seit Donnerstag eine neue und weltweit einzigartige Attraktion: Das fast vollständig erhaltene Skelett eines Urlelefanten.

Ein Augsburger Geologe hat das Fossil vor über 20 Jahren in einer Kiesgrube bei Junkenhofen im Kreis Schrobenhausen gefunden. Seitdem wurden die zerbrechlichen Knochen aufwändig präpariert. Der Augsburger Urelefant hat vermutlich vor 15 Millionen Jahren gelebt und war um die 3 Meter groß. Laut Naturmuseum ist dies der weltweit vollständigste Fund eines Archaeobelodon, so werden die urzeitlichen Schaufelzahn-Elefanten in der Fachsprache genannt. Zu dem Skelett soll bald noch ein lebensgroßes Modell gestellt werden.

22. Juli 2022