Ulm-Augsburg: “Keine Trasse ohne Mehrwert für die Region”

Der Ausbau der Bahnstrecke Ulm – Augsburg wird in der Region weiterhin stark diskutiert. Jetzt hat Augsburgs Oberbürgermeisterin Eva Weber zusammen mit den betroffenen Landräten aus Augsburg, Günzburg und Neu-Ulm eine gemeinsame Erklärung veröffentlicht. Der Deutschlandtakt mit Augsburg als zentralem Umsteigepunkt und Anbindung an den Fernverkehr sei wichtig für die Region, heißt es darin, aber auch: keine Trasse ohne Mehrwert für die Region. Die Oberbürgermeisterin und die Landräte sprechen sich dafür aus, in der aktuellen Diskussion die Kostenfixierung aufzugeben, um besser über die mögliche Trasse diskutieren zu können. Beispielsweise könnten dann auch deutlich längere Tunnelanteile im besiedelten Bereich entstehen.

25. Januar 2022