Jetzt Radio Augsburg online hören!
Immer besser informiert!

Loading...
Tipps2020-11-02T16:45:37+01:00

Tipps

Kleopatra zwischen Mythos und Realität

Die Kunstausstellung “Kleopatra – zwischen Mythos und Realität” im Römerlager im Zeughaus in Augsburg geht noch bis 05.12.2021. In der Sonderausstellung, die wegen Corona zunächst verschoben werden musste, steht die ägyptische Herrscherin im Mittelpunkt. Dargestellt sind die historischen Fakten und ihre Rolle im damaligen politischen Gefüge. Welche Spuren die ägyptische Kultur bei den Römern hinterlassen hat, spiegelt sich in archäologischen Fundstücken und Bauwerken wider. Hierzu gibt es einige Fundstücke auch aus Augsburger Sammlungen. In unzähligen Gemälden, in Hollywood-Filmen, selbst in Computerspielen wird Kleopatra dem Zeitgeschmack unterworfen, wie in der Ausstellung an Beispielen zu sehen ist.

Die Kunstsammlungen und Museen Augsburg schreiben: “Kleopatra ist eine der geheimnisvollsten Frauengestalten der Antike. Sie war Regentin Ägyptens, Geliebte zweier römischer Herrscher, verwickelt in die Politik eines Weltreichs und beging tragischen Selbstmord. Bis heute hält sich das Bild einer schönen, berechnenden Frau, die mit außerordentlichem orientalischem Prunk selbst römische Herrscher beeindruckte. Das löste schon in der Antike eine Ägyptomanie aus, die in Wellen bis heute immer wiederkehrt. Diese Begeisterung ließ jedoch die reale Person völlig in den Hintergrund treten. Diese wurde immer mehr durch eine Phantasiefigur ersetzt, die aus einer Mischung aus Erotik und poli­tischer Intrige besteht. Kleopatra zeigte man nach eigener Vorliebe hell- oder dunkelhäutig, blond oder dunkelhaarig, naiv oder machtbesessen. Fast immer jedoch ist sie die geheimnisvolle schöne Verführerin, verknüpft mit Klischees, wie man sich im Westen den Orient vorstellte. “

Benefizaktion: 80 Kunstobjekte unter dem Hammer

Ermals versteigern die Kunstsammlungen & Museen Augsburg Gemälde, Grafiken und Antiquitäten für einen guten Zweck. Unter den Hammer kommen mehr als 80 hochwertige Kunstobjekte, die aus der Privatsammlung eines Ehepaares den Kunstsammlungen eigens dafür gespendet wurden. (mehr …)

Expedition Erde

Mit dem Mountainbike am Polarkreis! Das hat der Profi-Biker Tobias Woggon gemacht. Durch Länder wie Grönland, Island und Schottland hat er sich durch die extremen Regionen unserer Erde begeben. Seine Bild- und Videosequenzen zeigt er am Freitag, den 05. November 2021 um 19:30 Uhr im Kurhaus Göggingen.

Freie Besichtigung des Wasserwerks am Hochablass

Am Sonntag, den 07. November geht’s raus an die frische Luft – zum Hochablass! Hier können wir von 12 bis 17 Uhr das historische Wasserwerk frei besichtigen. Um 15 Uhr gibt es dann eine geführte Tour. Vor Ort erfahren wir dann, wie die einzigartige Technik über 100 Jahre lang funktionierte.

Kresslesmühle: Goldener Zugvogel

Am Samstag, den 06. November 2021 geht’s in der Kresslesmühle um den goldenen Zugvogel. Hier treten verschiedenste Künstler und Künstlerinnen gegeneinander an: Zu hören gibt es Bayerisch-interkulturellen Musik-Slam. Um 20 Uhr geht’s los. Der Eintritt kostet 10 €.

Augsburger Puppenkiste zeigt “Der Ring des Nibelungen”

Ein Ring, zwei Stunden, drei Generationen, das Beste aus vier Opern an einem Abend. Das gibt es beim „Ring des Nibelungen“ in der Augsburger Puppenkiste zu sehen. Es geht um Macht, Liebe, verworrene Familienverhältnisse als Sprechtheater mit Musik. Los geht’s am freitag, den 05. November 2021 um 19:30 Uhr in der Spitalgasse 15.

Erlebnistour „Rätselhafte Symbole“

Mit der Erlebnistour „Rätselhafte Symbole“ geht es auf Entdeckungsreise durch Augsburg: Von bärtigen Schildkröten und geflügelten Wesen…

Los geht es am Freitag, den 05. November 2021 um 16 Uhr am Rathausplatz. Ein Ticket kostet 12-14 Euro. Wir müssen uns aber vorher dafür anmelden.

Nach oben