Krankenhaus-Ampel in ganz Bayern auf rot

Die bayernweite Krankenhaus-Ampel steht jetzt auf rot, das Gesundheitsministerium hat die Ampel aktualisiert. Denn die Zahl der Covid-Patienten auf Intensivstationen ist über die kritische Marke von 600 gestiegen. Das heißt, es wird unerheblich, ob eine Stadt oder Region Hotspot ist –  in Bayern gelten ab Dienstag überall die gleichen Regeln – nämlich die der roten Krankenhaus-Ampel.

Für Geimpfte und Genesene bringt das – bis auf die FFP2-Maskenpflicht – keine Veränderungen mit sich, für Nicht-Geimpfte schon: Bei Veranstaltungen und in Einrichtungen gilt nun 2G, also etwa auch in Fitnessstudios, bei Sportvereinen – und -veranstaltungen, zum Beispiel bei FCA-Heimspielen, aber auch im Theater und im Zoo.

In der Gastronomie, in Hotels und beim Friseur sowie bei weiteren körpernahen Dienstleistungen gilt 3Gplus (nur noch PCR-Tests gültig), am Arbeitsplatz 3G („In Betrieben mit mehr als 10 Beschäftigten… außerdem für alle Beschäftigten, die während ihrer Arbeit Kontakt zu anderen Personen haben (egal ob Kunden, andere Beschäftigte oder sonstige Personen)”.

Hier finden Sie die aktuellen 7-Tage-Inzidenzen des Robert-Koch-Institutes und hier die aktuellen Zahlen des Freistaates.

Bei roter Ampel gilt:

  • Es gilt wieder eine FFP2-Maskenpflicht
  • Die Bereiche, die bisher gemäß der 3GRegelung zugänglich waren, sind ab Sonntag nur noch mit einem 2G-Nachweis zugänglich. Ausgenommen hiervon sind die Gastronomie, Beherbergungen und körpernahe Dienstleistungen (hier gilt 3G plus).
  • In Clubs, Diskotheken, Bordellbetrieben und vergleichbaren Freizeiteinrichtungen gilt 2G.
  • In Betrieben mit mehr als zehn Beschäftigten gilt für die Beschäftigten, die während ihrer Arbeit Kontakt zu anderen Personen haben (Kundschaft, Beschäftigte oder sonstige Personen) die Zugangsregelung gemäß 3G (es genügen Schnelltests zweimal pro Woche). Ausgenommen hiervon ist der Handel und der ÖPNV.
  • In Hochschulen und weiteren außerschulischen Bildungsangeboten gilt weiterhin die Zugangsmöglichkeit auch mit Schnelltest (gemäß 3GRegelung).

Bei gelber Ampel gilt:

  • FFP2-Maske
  • Veranstaltungen (Indoor), Sport, Kultur: 3G plus
  • Clubs/ Diskotheken/ Bordellbetriebe:2G
  • Pflegeeinrichtungen sollen zu Testkonzepten verpflichtet werden können, die unabhängig vom Impfstatus mindestens zweimal wöchentlich obligatorische Tests (Antigen-Schnelltests oder PCR-Tests) für das Personal und Besucher vorsehen. Der Bund wird aufgefordert, die hierfür nötigen Voraussetzungen insb. in der Schutzmaßnahmen-Ausnahmenverordnung zu schaffen.

! Alle Infos des Freistaates zu den neuen Regeln finden Sie auch hier.

8. November 2021