Stadt und Polizei bereiten sich auf “Corona-Spaziergänge” vor

Die Stadt Augsburg hat für dieses Wochenende erneut eine Allgemeinverfügung zu Versammlungen in Form sogenannter „Corona-Spaziergänge“ erlassen. Von heute bis Montag gilt bei diesen unangemeldeten Versammlungen der Mindestabstand von 1,5 Metern sowie eine Maskenpflicht, wenn der Abstand nicht eingehalten werden kann. Außerdem dürfen diese Versammlungen nicht an öffentlichen Durchgangsstraßen stattfinden. Die Ausübung der Grundrechte sei auch in schwierigen Zeiten möglich, so Ordnungsreferent Frank Pintsch, allerdings müsse dies friedlich geschehen. Auch die Polizei appelliert an die Teilnehmer weiterhin friedlich ihre Meinung zu äußern. Gewalt gegen Menschen mit anderer Meinung oder Einsatzkräfte der Polizei werde man ebenso wenig tolerieren wie bewusste Verstöße gegen geltende Vorschriften, so Polizeipräsident Markus Trebes. Nicht nur in Augsburg, sondern auch in anderen Teilen Schwabens rechnet die Polizei mit weiteren Versammlungen.

8. Januar 2022