Drogentod zweier Jugendlicher in Nordendorf; Angeklagter schweigt

Nach dem Drogentod von zwei Jugendlichen in Nordendorf will sich der mutmaßliche Dealer vor Gericht nicht zu den Vorwürfen äußern. Wie der Verteidiger zu Beginn des Prozesses vor dem Augsburger Landgericht sagte, werde sein Mandant nichts zu der Anklage sagen. Die Statsanwaltschaft wirft dem Mann vor, dass er mehrfach Drogen auch an einen minderjährigen Arbeitskollegen verkauft habe. Der 16-Jährige hatte zusammen mit einem 15 Jahre alten Freund die von ihm gekauften Drogen genommen. Beide Jugenldichen sind daran verstorben. Ein Urteil soll Ende nächster Woche fallen.

3. März 2021