Bereitgestellt von impulsQ: Ortsunabhängig Geld verdienen: Welche Modelle gibt es für Einsteiger?

07Sommer, Sonne, Sonnenschein und eine ortsunabhängige Arbeitsweise. Dieses Bild hinterlassen digitale Nomaden. Influencer schließen sich an. Auch sie begeistern sich für mobile Büros und ein hohes Maß an Flexibilität. Seit der Coronapandemie geht der Trend auf Privatpersonen über. Sie wollen sich rasch selbstständig machen und ebenso während des Urlaubes, im Restaurant und vom Hotel aus arbeiten.

Für Einsteiger halten Entwickler tolle Optionen für die Aufbesserung der eigenen Finanzen bereit. Sie liefern regelmäßig neue Apps zum Geld verdienen und die User benötigen dafür lediglich ein funktionales Smartphone mit Internetzugang. Nach dem Download der App über den Google Play Store beginnen sie damit ganz nebenbei Zusatzeinnahmen zu generieren. Von Centbeträgen bis hin zu attraktiven Summen ist einiges drin.

Für die Sicherung des Lebensunterhalts stellen Privatpersonen ihren Mut unter Beweis. Durch die Aufnahme einer freiberuflichen Tätigkeit oder die Anmeldung eines Nebengewerbes nehmen sie deutlich mehr ein. Welche Möglichkeiten es für Komfort-Liebhaber und mutige Helden gibt, dazu gibt es im Folgenden mehr.

Beim Spielen Geld verdienen

Die Gaming-Branche bietet interessante Möglichkeiten eines Zuverdienstes. Junge Erwachsene laden Apps herunter und verdienen beim Spielen ihrer Lieblings-Apps ein wenig dazu. Zugegeben: Die Beträge reichen definitiv nicht zum Leben aus. Wer jedoch ohnehin viel spielt, landet beim Download von Auszahlungs-Apps einen Volltreffer. Meistens zahlen Anbieter per PayPal aus. Die Abwicklung geht schnell und ist unkompliziert.

Neben diesen Apps bietet sich die Teilnahme an NFT-Games an. Erstklassige Gamer erreichen schnell einen hohen Stellenwert beim Spiel. Sie haben durch ihre Erfahrungen ein gigantisches Lager digitaler Errungenschaften vor sich liegen. An einigen dieser virtuellen Pokale und Siegestrophäen haben andere Spieler großes Interesse. Sie geben teilweise Unsummen aus, um neue Spielerfähigkeiten und Gegenstände zu erhalten. So steigen sie selbst in der Spielergemeinde auf.

Diese Apps sind die besten Anlaufstellen für Gamer:

– Empfohlen.de
– Swagbucks
– Pool Payday
– Blitz 21
– Testerheld

Abgesehen von den Apps ist die Plattform Twitch zu empfehlen. Auf Twitch streamen Spieler während sie zocken. Andere Gamer und interessierte Zuschauer können am Spielgenuss teilhaben. Dazu gibt es einen Chat und Interaktion zwischen den Teilnehmern. Die besten Streamer auf Twitch sind CriticalRole und xQCOW mit jährlichen Umsätzen von mehr als 7 Millionen Euro. Das ist zwar ein sehr hohes Ziel für Anfänger: Doch warum eigentlich nicht in größeren Dimensionen denken?

Passives Einkommen mit Umfragen

Viele Unternehmen interessieren sich für die Meinung von Usern und Kunden. Leider nehmen diese nur selten über Newsletter an Umfragen zu bestimmten Themen teil. Klar: Wer möchte schon seine Zeit einsetzen, ohne einen Gegenwert zu erhalten? Das haben Anbieter jetzt erkannt. Sie bieten bezahlte Umfragen an.

Die Umfragen finden nicht über die Seite der Anbieter statt, sondern eher anonym. Auf unabhängigen Plattformen wie Ipsos iSay beteiligen sich unzählige Fragen-Beantworter. Am Ende der Umfragen winkt der vorab festgelegte Preis. Die Einnahmen sind gemessen am Einsatz im guten Bereich und lassen sich in Form von Gutscheinen für die Lieblingsgeschäfte auszahlen.

Die Dauer der Umfrage und das zu erwartende Preisgeld stehen in Relation. Zudem qualifizieren sich manche Teilnehmer für den Erhalt und das Testen von neuartigen Produkten, die noch nicht auf dem Markt sind. Dem Erhalt von Waren können sie immer widersprechen, sofern sie kein Interesse an noch höheren Einnahmen durch Tests und Fragerunden haben.

Die Plasmaspende – Regelmäßig Gutes tun

Plasma ist der flüssige Teil des Blutes. Einige Menschen sind aufgrund schwerer Erkrankungen auf bestimmte Medikamente angewiesen. Derartige Medikamente basieren auf Proteinen und die nötigen Proteine kommen aus dem menschlichen Blutplasma. Kurzum: Ohne Plasmaspende ist die Herstellung von hochwertigen Medikamenten nicht möglich.

Vor der ersten Spende sollten Spender wichtige Informationen vor Ort einholen. Anbieter informieren in Städten über den Ablauf der Plasmaspende und die Dauer. In jedem Fall müssen Spender genügend Zeit mitbringen und sollten vorab einige körperliche Tests vollzogen haben. Die Tests finden unter ärztlicher Anleitung in den sogenannten Plasmazentren statt.

Hinsichtlich des Verdienstes sprechen die Anbieter von einer Aufwandsentschädigung. Pro Spende erhalten Teilnehmer einen Betrag zwischen 25 und 40 Euro in Bargeld ausgezahlt. Die Spende kann mehrmals monatlich erfolgen, bedarf jedoch gewisser Voraussetzungen. So ist die Qualität des Plasmas sicherzustellen, der Spender muss gesund sein und sollte mindestens 50 Kilogramm wiegen.

Ausmisten und ordentlich absahnen

Mal ehrlich: Jeder hat einige Dinge in seiner Wohnung, die nicht mehr in Benutzung sind. Viele werfen diese Dinge achtlos weg. Sie wissen nicht, dass einige Produkte noch verkäuflich sind. Gerade jetzt geht der Trend immer mehr in Richtung Second-Hand. Viele schließen sich dem an. Sie verkaufen ihre Produkte an Seiten wie Rebuy, Momox, über Ebay oder Ebay Kleinanzeigen.

Bei größeren Produkten oder vielen Kleinteilen ist der Verkauf im Wohnort sinnvoller. Wer die News in Augsburg verfolgt, entdeckt immer wieder neue lokale Gebrauchtläden und tolle Flohmärkte. Gelegentlich finden sogar Nachtflohmärkte statt. Bei rechtzeitiger Anmeldung ist die Teilnahme nach Zahlung der jeweiligen Gebühr möglich.

Für manche ist ein Haus- oder Garagenflohmarkt die beste Wahl. Der Umzug in eine neue Wohnung oder die Auswanderung erfordert einige Kompromisse. Vieles bleibt zurück. Bei einer kompletten Hausübergabe macht ein Garagenflohmarkt Sinn. Dadurch sparen sich Verkäufer die Fahrt zum lokalen Flohmarkt. Gebühren kommen ebenso nicht zustande.

Mit Mitfahrgelegenheiten Benzin und Diesel sparen

Häufig von A nach B unterwegs? Bei den heutigen Preisen für Kraftstoff kommen beachtliche Kosten zustande. Eine Möglichkeit der Verringerung der Ausgaben an der Zapfsäule ist das Bilden von Mitfahrgelegenheiten. Dabei stellen Fahrer ihre Sitzplätze im Auto für Mitfahrer zur Verfügung und werden sozusagen zum Taxi.

Mitfahrgelegenheiten funktionieren völlig unkompliziert. Teilnehmer registrieren sich auf einer Plattform wie Blablacar. Dort geben sie nach kurzer Überprüfung der Daten ihren Reisezeitraum ein. Binnen weniger Sekunden sehen sie verfügbare Fahrer für den ausgewählten Zeitpunkt. Jetzt nur noch den richtigen Fahrer anklicken und den Sitzplatz reservieren. Schon können Mitfahrer Geld sparen, während Fahrer Zusatzeinnahmen generieren.

Wichtig: Fahrer erhalten häufig Rezensionen von Teilnehmern. Sie sollten daher freundlich sein und Interesse an den Mitfahrern zeigen. Zudem sind Raucherfahrzeuge und aggressives Fahren nicht gern gesehen. Das Auto ist immer sauber zu halten. Zudem versteht sich die regelmäßige Überprüfung der technischen Eigenschaften von Motor und anderen funktionalen Teilen von selbst. Außerdem: Bei Mitfahrgelegenheiten spielt Zuverlässigkeit eine tragende Rolle.

Quelle: https://unsplash.com/photos/24l8TrLZCVY

13. August 2022