Neue Corona-Regeln: Schulen dürfen bald wieder öffnen – Ausgangssperre wird teilweise aufgehoben

Nach dem gestrigen Gipfel-Treffen hat Ministerpräsident Markus Söder heute neue Corona-Regeln für Bayern beschlossen. Demnach gibt es Änderungen für Schulen und in Bezug auf die nächtliche Ausgangssperre.

Schulen und Kitas
Die Schulen in Bayern sollen ab dem 22. Februar wieder öffnen dürfen. Vorgesehen ist erstmal der Wechselunterricht für die Jahrgangsstufen eins bis vier. Wenn der Mindestabstand eingehalten werden kann, ist auch Präsenz-Unterricht möglich. Wechselunterricht gibt es auch für die Abschlussklassen der Real- und Mittelschule – jeweils aber nur an Orten mit einer Inzidenz unter 100. Weitere Schulöffnungen sind nach den gestrichenen Faschingsferien geplant.

Ebenso am 22. Februar sollen Kitas öffnen dürfen – allerdings auch nur, wenn im Ort eine Inzidenz unter 100 vorliegt.

Ausgangssperre
Neues gibt es auch zur Ausgangssperre: Diese soll ab einem Inzidenzwert unter 100 aufgehoben werden. In sogenannten Hotspots über 100 soll sie erst ab 22 Uhr beginnen. Diese Regel tritt erst ab kommenden Montag (15. Februar) in Kraft.

11. Februar 2021