Nach Messerstecherei an Bushaltestelle in Pfersee: Angeklagte schuldfähig?

Bereits im vergangenen November ist ein 28-Jähriger an einer Haltestelle in Pfersee erstochen worden – Jetzt wird die Schuldunfähigkeit der Täterin geprüft. Die 19-jährige Angeklagte sei nach Aussagen zuvor ins Drogenmillieu geraten. Nun stehe noch ein Drogentest aus. Die Tatverdächtige befindet sich derzeit in Untersuchungshaft und wird von einem Psychater begutachtet. Ihr wird vorgeworfen, vor ungefähr zweieinhalb Monaten an der Bushaltestelle „Uhlandstraße“ den 28-Jährigen nach einem Wortgefecht mit einem Messer erstochen zu haben.

9. Februar 2021