Der Eiswinter 1928/1929 hat in ganz Europa für arktische Verhältnisse gesorgt. Auch für Augsburg war dies eine große Herausforderung, schon allein wegen der Flüsse und Kanäle in der Stadt.

Was die Augsburger damals unternommen haben, um dem Eis und der Kälte Herr zu werden, auf was für kuriose Ideen sie das aber auch gebracht hat,- erfahren Sie hier von Susanne Bosch. Sie hat Interessantes von Mario Felkl (Stadtarchiv Augsburg) erfahren:

 

Infos des Stadtarchivs Augsburg zu diesem eisigen Winter finden Sie hier.

(Fotos: Danke ans Stadtarchiv Augsburg)

1. März 2022