Keine Entspannung der Lage in Altenheimen

In den Altenheimen der Region zeigt sich weiter keine Entspannung bei der Ansteckungsgefahr mit Corona. Die städtische Altenhilfe in Augsburg meldete am gestrigen Donnerstag vier neue Sterbefälle und weitere Infektionen bei Bewohnern und Mitarbeitern. Besonders betroffen ist aktuell das Seniorenzentrum Lechrain. Dort sind 65 Bewohner infiziert. Auch im Hospital-Stift sind 15 weitere Seniorinnen und Senioren positiv getestet worden, insgesamt sind es jetzt 27. Im Aichacher Heilig-Geist-Spital ist sogar jeder zweite Bewohner positiv getestet worden. Bislang haben sich 35 von 71 getesteten Senioren mit Corona infiziert. Bei den Mitarbeitern sind es 22 von rund 60. Einige Ergebnisse der Reihentestung vom Dienstag stehen aber noch aus.

20. November 2020