Inzidenz steigt durch Reiserückkehrer, 42 Prozent mindestens ein Mal geimpft

Die 7-Tage-Inzidenz in Augsburg ist leicht gestiegen – auf 31,4, so das RKI. Das Augsburger Gesundheitsamt führt den leichten Ansteig vor allem auf Reiserückkehrer zurück.

„Wir stellen fest, dass sich vermehrt Menschen infiziert haben, die angeben, kürzlich bzw. über die Pfingstferien verreist gewesen zu sein. Hinzu kommen vereinzelt positive Tests im Rahmen der Testungen an Schulen“, so das Gesundheitsamt.

Bislang sind in Augsburg 25 Prozent der Einwohner vollständig geimpft – insgesamt 42 Prozent haben mindestens eine Imfpung erhalten.

Infos zur aktuellen Corona-Entwicklung in Augsburg finden Sie hier.

10. Juni 2021