Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Videoarchiv / Neuregelung der Organspende: Mehr Info gleich mehr Spender?
12.03.2012

Neuregelung der Organspende: Mehr Info gleich mehr Spender?

Nach 15 Jahren Debatte haben sich die Fraktionen aller Bundestagsparteien darauf geeinigt, die Organspende in Deutschland neu zu regeln. Es soll die sogenannte Entscheidungslösung eingeführt werden, um so die Bereitschaft zur Organspende zu erhöhen. Demnach wird jeder Bürger regelmäßig informiert, kann sich für oder gegen die Organspende entscheiden oder den Brief einfach ignorieren.

Während in den meisten europäischen Ländern die Widerspruchslösung gilt, d.h. man ist automatisch Organspender, wenn man nicht widerspricht, gilt in Deutschland aktuell noch die erweiterte Zustimmungslösung. Danach dürfen Organe nur entnommen werden, wenn der Betreffende einen Organspendeausweis mit sich führt oder wenn die Angehörigen in die Spende einwilligen. Experten zufolge ist das einer der Gründe, weshalb wir in Europa das Schlusslicht in Sachen Organspende sind. Doch bringt die geplante Entscheidungslösung wirklich etwas? Birgit Geiß und Sebastian Herzog berichten: