Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Wo liegt Augsburgs Identität begraben?
26.08.2009

Wo liegt Augsburgs Identität begraben?

Augsburg schmückt sich in kultureller Hinsicht mit zu vielen Federn.
Zu diesem Ergebnis kommt nun eine Diplomarbeit, die im Auftrag der Industrie- und Handelskammer Schwaben erstellt wurde.

Danach sollte sich Augsburg stärker mit einem einzigen Aushängeschild zieren und sich nicht gleichzeitig mit „Fugger-, Brecht-, Römer- und Mozartstadt“ betiteln. Das führe laut dem Verfasser der Diplomarbeit, Phillip Köhler, in die Irre und zeige nicht mehr auf wofür Augsburg wirklich stehe. Der Augsburger Kulturreferent Peter Grab bezeichnete gegenüber RADIO AUGSBURG diese Sichtweise als zu eindimensional. Denn: Eine 2000- jährige Stadt habe logischerweise mehr als ein Alleinstellungsmerkmal. Außerdem wäre es, seiner Ansicht nach, fahrlässig, diese typischen Augsburger Wahrzeichen, um die andere Städte froh wären, nicht entsprechend zu vermarkten. Diese zeichnetenn Augsburg schließlich aus.