Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Körperwelten-Ausstellung: Von Hagens provoziert Stadt weiter
27.08.2009

Körperwelten-Ausstellung: Von Hagens provoziert Stadt weiter

Gunther von Hagens hat in der umstrittenen Körperwelten-Ausstellung ein weiteres Plastinat enthüllt, das ein Paar beim Geschlechtsverkehr zeigt. Kurz nach der Präsentation durch den selbsternannten Plastinator haben Oberbürgermeister Kurt Gribl und Umweltreferent Rainer Schaal das Ausstellungsstück jedoch persönlich verhüllt.

Bereits beim ersten Leichenpaar, das beim Geschlechtsverkehr gezeigt wurde, hatte die Stadt einen Verstoß gegen die Menschenwürde gesehen und das Plastinat verhüllen lassen. Das Verwaltungsgericht ordnete an, dass Ausstellungsstück verhüllt bleiben muss; aber nicht wegen des Bestattungsgesetzes, sondern da es angeblich Zweifel an der Einwillung des Mannes gibt, der sich als Plastinat zur Verfügung gestellt hatte. Von den Kindern des Mannes liegt allerdings inzwischen eine Eidesstattliche Erklärung vor. Danach sei ihr Vater zum Zeitpunkt seines Todes nicht dement gewesen.