Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Zukunft von KUKA entscheidet sich offenbar in Kürze
27.08.2009

Zukunft von KUKA entscheidet sich offenbar in Kürze

Später als erwartet aber wahrscheinlich noch in dieser Woche fällt bei KUKA die Entscheidung, ob es zu einer außerordentlichen Hauptversammlung kommt oder nicht.Wie berichtet hat der Großaktionär Grenzebach vor zwei Wochen eine Hauptversammlung beantragt, um in der Folge die Unternehmensspitze abzusägen.

Eigentlich sollte eine Entscheidung über diesen Antrag bereits gestern fallen. Sollte ihn KUKA bewilligen, hat Aufsichtsratschef Rolf Bartke bereits seinen Rücktritt angekündigt. Das dürfte eine Reihe von weiteren Amtsniederlegungen nach sich ziehen. Das Ende vom Liede wäre der Rücktritt der Vorstände Horst Kayser und Matthias Rapp. Medienberichten zufolge wird hinter den KUKA-Kulissen derzeit schon über die Konditionen nach einem möglichen Ausscheiden der Vorstandschaft verhandelt. Denn ihre Verträge laufen eigentlich noch zwei Jahre. Auch habe Vorstandschef Horst Kayser die Teilnahme an einer Investorenkonferenz gestern in Frankfurt bereits abgesagt.