Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Strafbefehl gegen Aichacher Fahrdienstleiter
28.01.2019

Strafbefehl gegen Aichacher Fahrdienstleiter

Nach dem Zugunglück mit zwei Toten in Aichach ist gegen den Fahrdienstleiter ein Strafbefehl wegen fahrlässiger Tötung erlassen worden. Die Staatsanwaltschaft hat für den 25 Jahre alten Fahrdienstleiter eine zehnmonatige Bewährungsstrafe beantragt. Im Mai vergangenen Jahres war beim Aichacher Bahnhof ein Personenzug ungebremst auf einen stehenden Güterzug aufgefahren.

Der 37 Jahre alte Lokführer des Zuges und eine 73 Jahre alte Passagierin starben, 13 Fahrgäste wurden verletzt. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Fahrdienstleiter vor, dass er mehrere Fehler begangen habe und es deshalb zu dem Unglück gekommen sei. Die Ermittlungen haben keine Hinweise darauf ergeben, dass der Mann durchs Handy abgelenkt war oder Drogen und Alkohol im Spiel gewesen seien.