Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Weniger Jugendliche mit Alkoholvergiftung in Augsburg
03.12.2018

Weniger Jugendliche mit Alkoholvergiftung in Augsburg

In der Stadt und im Landkreis Augsburg geht die Zahl alkoholbedingter Krankenhausaufenthalte von Kindern und Jugendlichen zurück. Laut einer Studie der Krankenkasse DAK wurden 2017 77 Kinder und Jugendliche aus der Stadt Augsburg im Alter zwischen 10 und 20 Jahren wegen einer Alkoholvergiftung behandelt. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Rückgang von rund 20 Prozent.

 Im Landkreis ging die Zahl um rund 1 Prozent zurück. Die DAK sieht darin einen Erfolg ihrer Präventionsarbeit. Ihr Projekt „bunt statt blau“ soll daher auch im kommenden Jahr fortgeführt werden. An der Präventionskampagne haben in den vergangenen fast 10 Jahren bundesweit insgesamt bereits 95 000 Schüler teilgenommen.