Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Keine Blaualgen im Landkreis Augsburg
18.09.2019

Keine Blaualgen im Landkreis Augsburg

Das Landratsamt Augsburg meldet: "Keine Blaualgenvorkommen im Augsburger Land". Nachdem unter anderem an mehreren Lechstaustufen Blaualgen gefunden wurden, hat auch das Landratsamt vorsorglich an mehreren Stellen Wasserproben entnommen, um das Lechwasser im Landkreis auf Blaualgen hin untersuchen zu lassen – auch wenn es keine ausgewiesenen Badestellen an den Ufern des Flusses gibt. Die Labortests bestätigten jetzt, dass es dort "keine Spuren der Blaualge" gibt.

Im Mandichosee sind drei Hunde an giftigen Blaualgen gestorben, dieser ist nach wie vor gesperrt. Danach wurden auch in den Lechstaustufen 18 bis 21 Blaualgen gefunden, für diese hat das Landratsamt in Landsberg Warnungen ausgesprochen – wir sollen dort nicht baden und vor allem nicht mit Hunden spazieren gehen.