Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Neue Regeln für die Augsburger Maxstraße
24.07.2020

Neue Regeln für die Augsburger Maxstraße

In der Augsburger Innenstadt gelten jetzt strengere Corona-Regeln. Die Außengastronomie darf zwar am Wochenende bis 1 Uhr öffnen. Dafür dürfen ab 24 Uhr keine Getränke To-Go mehr verkauft werden. Bei alkoholischen Getränken wird ein Rückgabepfand eingeführt, um den Müll zu reduzieren. Die Maxstraße wird außerdem an den Wochenenden für den Durchgangsverkehr gesperrt. So sollen die Gruppen an Feiernden entzerrt werden. In den letzten Wochen war es immer wieder zu Prügeleien gekommen. Auch der Mindestabstand wurde nicht eingehalten.

In der Maxstraße und den angrenzenden Innenstadt-Straßen ist es ab sofort vor allem abends verboten Glasflaschen mitzunehmen oder die Innenstadt bereits betrunken zu betreten. Alle Maßnahmen unter dem Motto „Sommer teilen - nicht Corona“ gelten zunächst bis zum 27. September. Polizei und Ordnungsdienst werden die Einhaltung der Regeln kontrollieren. Wenn die Maßnahmen nicht greifen soll "nachgeschärft" werden.

"Genießen Sie den Sommer, aber beachten Sie verantwortungsvoll die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz. Passen wir alle zusammen gut auf uns und unsere Stadt auf!", so Ordnungsreferent Frank Pintsch.

Auch für die Ludwigstraße gibt es neue Regeln: Bereits ab 21 Uhr dürfen keine Getränke mehr To-Go verkauft werden. Die Ludwigstraße wird an den Wochenenden bis zum 20. September nördlich der Parkgarage für den Verkehr gesperrt.