Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Diskussion um Theatersanierung
17.07.2020

Diskussion um Theatersanierung

Weil sie nun viel teurer wird als geplant, sorgt die Theatersanierung in Augsburg weiter für Wirbel. SPD und Linke hatten zuletzt wieder gefordert, den Theaterneubau erneut zu prüfen und das Gaswerkareal als dauerhafte Spielstätte in Betracht zu ziehen. Die schwarz-grüne Regierungskoalition hat sich jetzt geschlossen für die Fortsetzung der Sanierung ausgesprochen

Eine Verschiebung würde die Kosten nur ohne wirklichen Erkenntnisgewinn weiter in die Höhe treiben, so die Fraktionsvorsitzende der Grünen Verena von Mutius-Bartholy. Ganz auf das zweite Gebäude zu verzichten verursache auf Dauer immense Kosten für Miete oder Logistik, so der CSU-Fraktionsvorsitzende Leo Dietz, diese würden in wenigen Jahren die Investitionskosten übersteigen. Die Sanierung des Theaters ist in der kommenden Woche Thema im Stadtrat