Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Bürgerbegehren gegen Staatstheater startet
09.10.2020

Bürgerbegehren gegen Staatstheater startet

Die in die Sanierung des Staatstheaters fließenden Summen wären besser in anderen Dingen angelegt, sagen die Initiatoren des Bürgerbegehrens gegen die Theatersanierung. Sie haben an diesem Donnerstag ihre Beweggründe bekannt gegeben und betont, dass die Sanierung in ihren Augen zu teuer ist, das Geld wäre besser etwa in Schulen und Kitas angelegt.

Außerdem wisse man nicht, wie es in der Corona-Kriese wietergeht, ein saniertes Theater sei nicht das Entschiedende, um durch die Krise zu kommen. Auch der Druck beim Klimaschutz und der Druck auf den Wohnungsmarkt sei gestiegen. Die Initiatoren wollen, dass die Planungen zur Sanierung des Staatstheaters, das auch einen Neubau beinhaltet, gestoppt und günstigere Alternativen erarbeitet werden. Die Theatersanierung soll bis zu 320 Millionen Euro kosten, der Freistaat beteiligt sich.