Radio Augsburg verwendet sowohl eigene als auch Cookies von Dritten, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf unseren Seiten surfen, stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.

Home / Mediathek / Textarchiv / Blaualgen: Erst mal keine weiteren Verbote
17.09.2019

Blaualgen: Erst mal keine weiteren Verbote

In unserer Region gibt es erst mal keine neuen Verbote wegen Blaualgen, allerdings werden vermehrt Proben genommen. Auch das Landratsamt in Landsberg, das bisher nur Warnungen für die Lechstaustufen 18 bis 21 ausgesprochen hat, wartet erst mal ab, wie weitere Untersuchungen ausfallen. Hier wurden überall Blaualgen gefunden, allerdings ist noch unklar, inwieweit der giftige Typ Tychonema vertreten ist.

Am Friedberger See scheint der giftige Typ, der vor allem auch für Hunde gefährlich ist,  kaum vorhanden zu sein. Einzig am Mandichosee bleibt es vorerst beim Bade- und Wassersportverbot. Das Landratsamt in Augsburg entnimmt vorsorglich Proben aus dem Lech – etwa bei Gersthofen.