Heute Probealarm im Landkreis Augsburg

Im Landkreis Augsburg findet an diesem Donnerstagvormittag um 11 Uhr ein Probealarm statt. Zwar wurde ein bundesweiter Katastrophenschutz-Probealarm abgesagt, der Landkreis testet aber trotzdem, es werden 180 Katastrophenschutz-Sirenen heulen!

Wie klingen Katastrophenschutz-Sirenen?

Ertönt etwa eine Minute lang ein auf- und abschwellender Heulton, soll er die Bevölkerung dazu veranlassen, auf Rundfunk- und Lautsprecherdurchsagen zu achten und gegebenenfalls auch andere Personen, die sich nicht selbst helfen können, nach Möglichkeit zu unterstützen. In Durchsagen über Radio und Fernsehen erhält man im Anschluss auf den Sirenenton alle wichtigen Informationen und Handlungshinweise.

Wo sind Katastrophenschutz-Sirenen?
Katastrophenschutz-Sirenen sollen die  Bürger in Bereichen warnen, die besonders gefährdet oder in der Umgebung von Einrichtungen mit besonderem Gefahrenpotenzial –wie zum Beispiel Kernkraftwerken oder Betrieben, die Gefahrstoffe verarbeiten – sind. Das ist auch der Grund, warum es diese Sirenen nicht in jeder Kommune, sondern vorrangig im Umkreis der genannten Betriebe gibt. Im Landkreis Augsburg befinden sich diese Bereiche im Nord-Westen (Umgebung des Kernkraftwerks Gundremmingen) und nord-westlich der Stadt Augsburg, da dortentsprechende Chemiebetriebe angesiedelt sind.

Mehr Infos zur Überprüfung der Katastrophenschutz-Sirenen im Landkreis Augsburg und was im Ernstfall zu tun ist, lesen Sie hier:

231 Überprüfung der Katastrophenschutz-Sirenen im Landkreis Augsburg

 

 

9. September 2021