Friedberg: Kind in der Mittagshitze im Auto gelassen

Das hätte richtig schlimm enden können: In Friedberg hat eine Mutter ihr 1,5 Jahre altes Kleinkinf bei 33 Grad Außentemperatur alleine im geparkten Auto gelassen, das Fenster nur einen Spalt breit offen.

Ein Passant entdeckte das Kind am Mittwochmittag auf dem Parkplatz eines Schuhgeschäfts, da hatte es bereits einen hochroten Kopf, hatte sich übergeben und schrie. Der 37-Jährige ließ das Autokennzeichen im Laden ausrufen und versuchte dann die Scheibe einzuschlagen. Angestellte des Geschäfts riefen in der Zwischenzeit den Rettungsdienst. Schließlich kam die Mutter des Kindes.

Dem Kind geht es soweit gut, es wurde vom Rettungsdienst versorgt und musste nicht ins Krankenhaus. Die Mutter sagte, das Kind habe geschlafen und sie sei nur für ca. 5 Minuten unterwegs gewesen.Das Jugendamt wird den Fall überprüfen.

Die Polizei warnt eindringlich: Niemals Kinder oder Tiere alleine im Auto lassen. Bei diesen Temperaturen kann es schon nach wenigen Minuten lebensgefährlich heiß werden im Auto.

21. Juli 2022