Feuerwehr und Polizei ziehen positive Bilanz nach Silvesternacht

Polizei und Feuerwehr ziehen zur Silvesternacht eine positive Bilanz. Im Bereich des Polizeipräsidiums Schwaben Nord kam es zu knapp 270 Einsätzen – davon sind 200 gegen das Infektionsgeschehen zu verbuchen. Dabei ging es um die nächtliche Ausgangsbeschränkung und vereinzelte Menschenansammlungen. Was weitere Einsätze und Körperverletzungsdelikte angeht sei ein starker Rückgang im Vergleich zu letztem Jahr zu sehen. Auch die Feuerwehr in Augsburg musste deutlich weniger ausrücken als zu vorherigen Jahreswechseln.

2. Januar 2021