FCA in “Quasi-Quarantäne”

Beim FCA herrschen drei Spieltage vor Saisonende strengste Corona-Sicherheitsvorkehrungen. Seit Montag befinden sich die Bundesliga-Mannschaften in einer Art Quarantäne.

Spieler, Trainer und Betreuerstab sollen nur noch zwischen eigener Wohnung und dem Trainingsgelände pendeln. Kontakte außerhalb des Vereins oder der eigenen Familie sollen möglichst vermieden werden. Mitte nächster Woche geht es dann ins Quarantänetrainingslager und damit für die letzten zwei Spieltage nicht mehr nach Hause. So will die DFL die Saison planmäßig abschließen.

Am Freitagabend ist der FCA mit seinem neuen Trainer Markus Weinzierl zu Gast beim VfB Stuttgart.

5. Mai 2021