FCA gelingt der Befreiungsschlag

Der FC Augsburg kehrt mit drei Punkten aus Bremen nach Hause. Im Weserstadion haben die Augsburger gestern Abend einen 1:0 Auswärtserfolg erzielt.

Das war ein richtiger Befreiungsschlag für den FCA. Trainer Enrico Maaßen ist erleichtert: „Das war ein richtig intensives Spiel, wir sind die Partie sehr mutig und offensiv angegangen und haben uns viele Torchancen erspielt. Unser Ziel war es, Bremen weit von unserem Tor wegzuhalten, auch das ist uns gelungen. Deswegen haben wir am Ende verdient gewonnen. Das Spiel gibt uns Selbstvertrauen, wir müssen aber demütig bleiben und genau auf diesem Weg weitermachen.“

Augsburg hat richtig Biss gezeigt, sich viele Torchancen erarbeitet und in der 63. Minute war es dann so weit. Ermedin Demirovic schoss das 1:0. Große Aufregung gab es dann noch in der Schlussphase. Torhüter Rafal Gikiewicz hat einen Elfmeter wegen eines angeblichen Handspiels gehalten. Die Augsburger Fans haben gejubelt, die Bremer Fans haben sich weniger sportlich verhalten und wüste Beschimpfungen gegen den Augsburger Torhüter gebrüllt.

Am Ende zählt aber das Ergebnis. Der FCA nimmt 3 Punkte mit aus Bremen und hat jetzt endlich wieder ein bisschen mehr Luft zu den Abstiegsplätzen.

10. September 2022