Jetzt Radio Augsburg online hören!
Immer besser informiert!

Lade Veranstaltungen
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Um Kindern die Angst vor Arzt- oder Klinikbesuchen zu nehmen, organisieren Medizinstudierende traditionell Puppen- und Plüschtierkliniken. In Augsburg findet das erste Teddybärkrankenhaus der Medizinischen Fakultät am 18. Juni von 10 bis 14 Uhr statt.

Im Teddybär-Krankenhaus begleiten die Kinder ihre kranken Kuscheltiere und Puppen.  „Die Kinder sollen eine Arzt-Patienten-Interaktion erleben, in welcher sie selbst nicht direkt betroffen sind, um ihnen die Scheu vor Behandlungen zu nehmen“, erklärt Amrei Frey, die dem studentischen Organisationsteam angehört. „Wir möchten ihnen ein tolles Erlebnis mit viel Spaß bieten“.

Das Teddybär-Krankenhaus ist kostenlos und ohne Anmeldung für Kinder jeder Altersstufe, insbesondere Vorschul- und Kindergartenkinder, offen. Die Sprechstunde findet in der Medizinischen Fakultät auf dem Gelände der Uniklinik in der Stenglinstraße 1 in 86156 Augsburg statt.  Angesichts der noch aktuellen Corona-Situation werden die Eltern gebeten, eine FFP2-Maske zu tragen.

Nach oben