Für viele hat es sich im letzten Jahr mit Lockdown und Ausgangssperren die eigene Wohnung vielleicht manchmal wie ein Gefängnis angefühlt. In einem richtigen Gefängnis sind die Kontaktbeschränkungen aber natürlich noch mal ganz andere. Diakon Peter Wellkamp arbeitet als Gefängnisseelsorger in der JVA Kaisheim. Im Sonntagstalk “Cappuccino” hat er einen kleinen Einblick gegeben. Er berichtet wie die Männer in Haft überhaupt leben, wie wichtig für sie das Angebot der Seelsorge ist und wie seine Arbeit den Blick auf den Lockdown verändert.

Hier gibt’s die Folge zum Nachhören: