Normalerweise kommen besonders im Sommer viele Pilger aus aller Welt nach Augsburg zur „Knotenlöserin“. Wegen der Corona-Pandemie ist St. Peter am Perlach aber immer noch geschlossen – für Prälat Günter Grimme ist St. Peter das, was derzeit am meisten fehlt. Was die kleine Kirche am Rathaus ihm bedeutet, wie er sich schon als kleiner Bub dazu entschlossen hat Priester zu werden und über seine lange Tätigkeit bei der Katholischen Jugendfürsorge der Diözese Augsburg spricht Prälat Grimme im Sonntagstalk “Cappuccino”.

Sie haben die Folge verpasst? Hier können Sie das Gespräch mit Prälat Grimme nachhören.