Auf unser Brechtfestival in Augsburg müssen wir in diesem Jahr nicht verzichten.  Das Festival gibt es 2021 digital. Dabei sollen nicht einfach nur abgefilmte Theaterstücke gezeigt werden, sondern verschiedene Videoprojekte der Künstler, die unter anderem in Kiew und Berlin entstehen. Auch Vorlesungen und Auftritte des Staatstheaters Augsburg sind zu sehen. Zudem soll in diesem Jahr der Fokus mehr auf die Frauen, welche Brecht zum Ruhm verholfen haben, gelegt werden. Helene Weigel, Elisabeth Hauptmann, Margarete Steffin und Ruth Berlau gehören unter anderem dazu.

Das digitale Brechtfestival wird vom 26. Februar bis zum 7. März ausgestrahlt. Den digitalen Festivalpass gibt es für 12 Euro auf der Internetseite des Festivals.