Diedorf: Polizei räumt Streethockeyplatz nach Ausschreitungen

In Diedorf musste die Polizei am Freitag ein größeres Treffen auflösen. Wie die Polizei jetzt mitteilt, hatten sich dort am Abend rund 100 junge Leute im Alter zwischen 15 und 25 versammelt.

Zunächst haben sich Anwohner nur wegen Ruhestörung beschwert. Dann ist eine Polizeistreife vorbeigefahren und hat versucht, für Ruhe zu sorgen, allerdings erfolglos. Deshalb sind dann noch weitere Polizisten aus Augsburg angefordert worden. Laut Polizei herrschte eine aggressive Grundstimmung, die Polizisten sind beleidigt worden, es sind auch Flaschen geflogen. Außerdem musste die Polizei auch Rettungskräfte absichern, die sich um mehrere Betrunkene kümmern wollten. Schließlich hat die Polizei entschieden, den Platz zu räumen. Ein Großteil der jungen Leute ist dann in geflüchtet. Viele nutzten dabei den Zug nach Augsburg. Laut Polizei waren wohl einige dabei, die sich sonst im Sheridan– oder Reesepark aufhalten. Die Polizei will jetzt präsenter in Diedorf unterwegs sein. Man verfolge die Ausschreitungen und die Respektlosigkeit gegenüber Einsatzkräften mit großer Sorge, so Polizeihauptkommissar Raimund Pauli. Friedliche Jugendliche werden auch aufgerufen, sich rechtzeitig und deutlich von solch aggressivem Verhalten zu distanzieren.

12. Oktober 2021