BRK fährt 10 Tonnen Kleidung nach Bosnien/ Herzegowina

Das Bayerische Rote Kreuz (Kreisverband Augsburg-Land) hat am Abend von Gersthofen aus einen Hilfstransport mit zehn Tonnen Kleidung auf den Weg nach Bosnien und Herzegowina geschickt. Etwa 10.000 Migranten harren dort aus, die meisten von ihnen versuchen, über Kroatien die Europäische Union zu erreichen.Aufgrund verschärfter Grenzsicherung infolge der Corona-Pandemie und ohnehin begrenzter Aufnahmekapazitäten in den bestehenden Lagern verschlechtert sich die humanitäre Situation der Geflüchteten fortlaufend. Viele sind gezwungen, in der Umgebung der Stadt Bihać  unter schwierigsten Bedingungen zu verharren –  ohne Nahrung, Wasser und Unterkunft, außerdem kursieren viele Krankheiten wie die Krätze.

Alle Hintergründe zur Hilfslieferung und zur Lage vor Ort finden Sie beim Bayerischen Roten Kreuz.

 

5. Mai 2021